Expertenwesen

Neues Bewertungssystem für Gesangsfeste

An beiden diesjährigen kantonalen Gesangsfesten Graubünden und Wallis erprobte der SCV für die Liedervorträge ein neues Bewertungssystem. In den vergangenen Jahren wünschten sich Sängerinnen und Sänger wie auch Expertinnen und Experten eine feinere Abstufung der Bewertung.


Bisher galten die Prädikate vorzüglich, sehr gut, gut, befriedigend.
Das Prädikat „gut“ wurde zunehmend zur Herausforderung, weil es lediglich als zufriedenstellend interpretiert wurde.
Anstelle der Prädikate werden nun im neuen Bewertungssystem Punkte vergeben:

6 – 5.5 – 5 – 4.5 – 4 – 3.5.

Mit diesem System ist es möglich der Bewertung einen erweiterten Spielraum zu geben.


Seit einigen Jahren werden an Regionalen-, Kantonalen sowie Schweizerischen Gesangsfesten Bewertung wie auch Rückmeldungen in Form von Gesprächen angeboten.
Der SCV empfiehlt den Organisatoren nach wie vor, die mündliche Expertise obligatorisch für alle Chöre, die Bewertung hingegen auf ausdrücklichen Wunsch, anzubieten.

Chöre, die sich einem Klassischen Wettbewerb unterziehen möchten, haben die Möglichkeit an Gesangswettbewerben teilzunehmen. Im Unterschied zum Bewertungssystem an Gesangsfesten wird beim Gesangswettbewerb die Bewertung mit Ranglisten und Preisgeldern vergeben.

Schön, wenn möglichst viele Chöre an Gesangsfesten und Wettbewerben teilnehmen und diese Tradition weiterführen würden.


Eine Expertise ist immer auch eine Bewertung. Deshalb driften die Meinungen der Chormitglieder, der Chorleitung und der Expertinnen und Experten weit auseinander. Hier finden Sie ausgewähltes Material und Stellungnahmen zum Thema "Expertisen"

 

Aus der Küche eines Gesangsfest-Experten

„ Ich han eu ja gseit, mer sölled ja nöd a das verdammti Kantonale ga..., jetz hämmer dä Dräck, gopf..... ! “

Lesen Sie die Antwort auf dieses Zitat im Jahresbericht 2004 von Paul Steiner.

PDF Jahresbericht 2004

 

Expertendokument C

Die SCV schlägt vor, die Expertisen einheitlich nach den Expertendokumenten A,B, und C zu erstellen. Die Dokumente sind vom Layout her unterschiedlich gestaltet, inhaltlich aber identisch. Das Dokument C ist öffentlich. Es darf von allen kopiert, verteilt, gedruckt und verwendet werden.

PDF Dokument C

 

Vom gewinnbringenden Umgang mit Expertisen und Experten

Bericht über das Seminar vom 5. März 2005 mit Paul Hirt im Kirchgemeindehaus Liebestrasse, Winterthur, von Hans-Georg Rutz.

PDF Bericht Seminar

 

 

Zusätzliche Informationen